Wohnzentrum für Menschen mit Behinderungen Mittweida

Unser Wohnzentrum für Menschen mit Behinderungen befindet sich in ruhiger Lage am Stadtrand von Mittweida und umfasst eine Wohnstätte mit integriertem Wohnpflegebereich und einer Außenwohngruppe. In unserer Wohnstätte stehen 28 stationäre Plätze für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung, die im Rahmen einer internen oder externen Tagesstruktur betreut werden, 15 stationäre Pflegeplätze für erwachsene schwerst mehrfach behinderte Menschen sowie ein Kurzzeitbetreuungsplatz zur Verfügung. Gegenüber der Wohnstätte befindet sich unsere Außenwohngruppe, in der 8 Menschen mit einer geistigen Behinderung betreut werden können. Beide Häuser und das Ortszentrum mit den wichtigsten Angeboten der Grundversorgung sind durch günstige Verkehrsanbindungen sehr gut erreichbar. Weiterhin können wir im Rahmen der Leistungen des ambulant betreuten Wohnens 12 Klienten in ihrer eigenen Häuslichkeit unterstützen.

Selbstbestimmung unterstützen und Teilhabe am Leben fördern

Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Grundbedürfnisse und Rechte wie andere Menschen auch. In unseren Einrichtungen setzen wir uns deshalb engagiert für ihre gesellschaftliche Anerkennung ein. Auftrag und Ziel ist es, den Menschen mit Behinderungen ein Höchstmaß an Lebens- und Wohnqualität zu bieten. Zugleich gilt es, ihnen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen und zur Verwirklichung ihrer eigenen Lebensziele beizutragen. Dafür leisten wir eine ganzheitliche Betreuungs- und Pflegearbeit, die sich an den individuellen Ressourcen, Bedürfnissen, Fähigkeiten und Wünschen der Menschen mit Behinderungen orientiert. Dabei ist uns besonders wichtig, dass sie durch aktive Teilhabe umfassend am gemeinschaftlichen Leben teilnehmen können.

Angebote und Leistungen

Betreuung im Rahmen eines selbstbestimmten Lebens

Unser professionelles Fachpersonal bietet eine individuelle Versorgung der uns anvertrauten Menschen. Dazu zählen bsp. Hilfen bei der alltäglichen Lebensführung, die Unterstützung bei der Basisversorgung, die Gestaltung von sozialen Beziehungen und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Bezugsbetreuung stärkt das Vertrauensverhältnis

Im Rahmen der Bezugsbetreuung werden alle Bereiche und Leistungen der Einrichtung koordiniert und organisiert. Jeder Klient kann in Zusammenarbeit mit seinem Bezugsbetreuer gezielt seine Ressourcen und Wünsche in die Hilfeplanung einbringen und wird bei der Zieleerreichung von ihm unterstützt. Wir gewährleisten damit die größtmögliche individuelle Betreuung und Versorgung durch Bündelung von Zuständigkeit und Verantwortung, was wesentlich zum Aufbau des Vertrauensverhältnisses beiträgt.

Tagesstruktur als Orientierungsmöglichkeit

Mit tagesstrukturierenden Maßnahmen werden die Klienten bei der selbständigen Lebensführung unterstützt. Diese finden in Einzel- und Gruppenangeboten innerhalb der Einrichtung sowie im regionalen Umfeld statt. Unter Berücksichtigung des individuellen Hilfebedarfes und vorhandener Ressourcen können es Angebote im hauswirtschaftlichen, kulturellen, kommunikativen und Freizeitbereich sein.

Die Wohnstätte

Unsere komplette Einrichtung ist barrierefrei gebaut und bietet in unserem Wohnbereich 28 Klienten in vier Wohngruppen ein Zuhause. Jedem Klient steht ein Einzelzimmer zur Verfügung, wobei sich zwei Klienten eine Nasszelle teilen. Speziell für Rollstuhlfahrer gibt es 4 Zimmer. Alle Räume sind möbliert sowie mit einem Fernseh- und Rundfunkanschluss ausgestattet. Die Wohnräume können nach Absprache individuell gestaltet werden. Jede Gruppe verfügt über eine offene Wohnküche mit Hauswirtschaftsraum sowie einer Terrasse bzw. Balkon.

Im Wohnpflegebereich leben 15 schwerst- und mehrfachbehinderte Menschen in zwei Wohngruppen zusammen. Je Gruppe stehen 5 bzw. 6 Einzelzimmer und 1 Doppelzimmer zur Verfügung. Sie sind ausgestattet mit Möbeln und einem Pflegebett, einem Fernseh- und Rundfunkanschluss sowie einer Schwesternrufanlage.

Im Wohn- und Wohnpflegebereich gibt es behindertengerechte Bäder. Darüber hinaus gehören zu unserem Haus Therapieräume, wie bsp. der Hobby-, der Snoezel- und der Sportraum.

Die Außenwohngruppe

In unserer Außenwohngruppe können 8 Klienten ihre Fähigkeiten in Bezug auf eine selbständige Lebensführung weiter ausbauen. Dafür stehen 2 Wohneinheiten mit je 4 Plätzen zur Verfügung, wobei eine Wohngruppe mit 2 Plätzen rollstuhlgerecht ausgestattet ist. Die Gruppen wurden als Wohngemeinschaft konzipiert, zu der eine Küche mit Essbereich und ein Gemeinschaftsraum gehören. Jedem Klient steht ein Einzelzimmer zur Verfügung.

Das ambulant betreute Wohnen

Das ambulant betreute Wohnen bietet den Klienten die Möglichkeit, selbständig im eigenen Wohnraum zu leben. Es dient der Förderung der Selbstbestimmung bei der Erledigung der alltäglichen Angelegenheiten im eigenen Wohn- und Lebensbereich. Die Hilfen werden in der Regel als Einzelfallhilfen in Form von Beratung, Begleitung und Assistenz erbracht.

Kontakt und Beratung

Wünschen Sie weitere Informationen zu den Dienstleistungen, Kosten und Möglichkeiten des Wohnzentrums für Menschen mit Behinderung? Dann kontaktieren Sie uns bitte. Wir stehen Ihnen gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Arbeiterwohlfahrt Südsachsen gGmbH
Wohnzentrum für Menschen mit Behinderung
Wiesenstraße 3
09648 Mittweida

Telefon: 03727 9691-0
Telefax: 03727 9691-124
E-Mail: bwhmittweida@awo-suedsachsen.de
Einrichtungsleitung: Anke Seydel
Bildergalerie
Eingang zur AWO Wohnstätte für Menschen mit Behinderungen in Mittweida Parkansicht, AWO Wohnstätte für Menschen mit Behinderungen in Mittweida
alternative Ansicht, Eingang AWO Wohnstätte für Menschen mit Behinderungen in Mittweida Leben in der Wohnstätte für Menschen mit Behinderungen, Mittweida